Menü

Suchen

Twitter

Weitere Lamafotos

Weitere Fotos sehen Sie in unseren Fotogalerien und auf unserem Flickr-Account.

#lamaart

#lamaart ist ein Mitmach-Kunst-Projekt von Prachtlamas in Gelsenkirchen unter der Leitung von Andrea Eikelmann im Rahmen von #urbanana. Wir sind nominiert! Das Team „Prachtlamas“ hat sich mit #lamaart unter der Leitung von Andrea Eikelmann für den #urbanana-Award beworben und gehört nun zu den 60 nominierten Teams! Vielen Dank an die Jury!

Lesen Sie hier, was es mit #lamaart auf sich hat und wie Sie mitmachen können:

Prachtlamas gibt es jetzt seit 10 Jahren und darüber sind wir sehr glücklich und dankbar. Denn alle fünf Lamas sind seit dem Gründungsjahr 2007 wirklich alle Lamas noch bei uns – gesund und munter. Und dank Ihnen, liebe Leserinnen und Leser und allen Besucher/innen war das auch möglich.

Mit unserem Mitmach-Kunst-Projekt wollen wir uns bedanken und auch der Region „Ruhrgebiet“ etwas zurückgeben.

Unser #lamaart-Projekt gliedert sich in 4 Abschnitte:

1.) Achtsame Tier- und Natur-Erlebnisse im Stadtraum

Wir stehen für achtsame Begegnungen mit Lamas. Wir möchten, dass sich Menschen und Tiere bei uns und miteinander wohlfühlen, sich kennenlernen können und sich wieder (mehr) miteinander verbunden fühlen. Für unsere Gäste möchten wir einfach eine schöne, entspannende und unvergessliche Zeit mit unseren Lamas Kasimir, Dancer, Hannibal, Caruso und Diego bieten. Eine Zeit, die auch für die Lamas schön, spannend und interessant ist.

Außerdem können wir so auch Besucherinnen und Besuchern von außerhalb zeigen, wie schön grün und was für einzigartige Naturräume das Ruhrgebiet zu bieten hat. Eine Natur, die es zu schützen und zu fördern lohnt – im Kleinen vor Ort und im Großen auf der ganzen Welt. Der Spruch: „Man schützt, was man kennt und liebt“ ist eines unserer Grundgedanken, die uns täglich motivieren. Und das tun wir mit ganzem Herzen. – Wir hoffen, dass das bei Ihnen auch so ankommt.

2.) Das Mitmach-Kunstprojekt #lamaart – Aufruf zur Beteiligung

Ein zentraler Teil von #lamaart ist der Aufruf, sich mit einem eigenen Bild zu beteiligen. Demnächst veröffentlichen wir hier das Datum, also einen Zeitraum, von wann bis wann Sie Bilder, Fotos, Zeichnungen o.ä. einreichen können. Derzeit machen wir die Zeitplanung unter Berücksichtigung, unserer Zeit-Ressourcen. Bitte haben Sie ggf. etwas Geduld, da wir ein kleines Team sind und dieses Mitmach-Projekt parallel zu unseren Tagesaufgaben umsetzen, vielen Dank.

Bitte verwenden Sie dafür ausschließlich die spezielle Email: lamaart (a) prachtlamas.de Einrichtungen, Schulklassen, Wohngruppen, Seniorengruppen, Kindergärten etc., die sich gerne teilnehmen möchten, können sich jetzt schon gerne bei uns melden.

Die achtsamen Lama-Begegnungen und Lamawanderungen verstehen wir auch als Momente digitaler Auszeit. Wie ein Kurzurlaub vor Ort wirken unsere Lama-Veranstaltungen entspannend, entschleunigend und machen Freude. Das behaupten nicht wir, sondern das geben uns die Teilnehmer/innen seit 10 Jahren als Rückmeldung an uns zurück. Danke auch dafür!

Genaue Termine demnächst hier auf dieser Seite!

3.) Outdoor-Ausstellung einer Auswahl der eingereichten Bilder

Wir werden eine Auswahl der eigereichten Bilder in einer Art Outdoor-Ausstellung veröffentlichen. Die ausgewählten Bilder werden auf Planen gedruckt und am Zaun an unserer Lamaweide aufgehängt. Die Lamas liefern die Kulisse und die Natur des Gesundheitsparks Nienhausen die ungewöhnliche Atmosphäre für die #lamaart-Ausstellung. So können alle Parkbesucher/innen die Bilder betrachten und erleben.

Auch werden wir die eingereichten Bilder in den sozialen Medien veröffentlichen – mit Nennung des Namens der Künstlerin/ des Künstlers natürlich.

Detailinformationen, welche Voraussetzungen die künstlerischen Werke haben müssen, erfahren Sie demnächst auf dieser Seite.

Wer weiß, vielleicht ist dann auch „Ihr“ Bild dabei? Voraussichtlich werden 5-10 Bilder ausgestellt. Wir bemühen uns, möglichst viele Bilder zu drucken, allerdings sind unsere finanziellen Möglichkeiten dafür begrenzt. In Planung ist euch eine offizielle Ausstellungseröffnung, zu der wir die Künstler/innen dann auch herzlich einladen. Über die sozialen Medien möchten wir alle Bilder, über das Jahr verteilt, veröffentlichen. Ein QR-Code an der Weide wird die entsprechende Online-Präsenz direkt verlinken.

4.) Online-Kongress für Interessierte, die auch mit Tieren und Natur arbeiten wollen

Ein Kongress, der sich mit Mensch-Tier-Natur auseinandersetzt, ist parallel dazu auch bereits in Planung. Dieser Online Kongress richtet sich an alle Menschen, die im Bereich tiergestützter Interventionen, mit Tieren oder mit Einbeziehung der Natur arbeiten – oder arbeiten wollen. Die Arbeit mit Natur, Tieren und Menschen ist ein Abenteuer, in der wir einen tieferen Sinn sehen, vor allem, wenn die Bedürfnisse der Tiere (und der Natur) berücksichtigt werden.

Bei dem Kongress kommen ausgewählte Expertinnen und Experten zu Wort, die sich auf den genannten Gebieten einen Namen gemacht, außergewöhnliche Projekte umgesetzt haben oder sich für den aktiven Tier- und Naturschutz stark gemacht haben. Auch die Wirtschaftlichkeit der Projekte und Ideen werden beleuchtet.

Wir haben Experten/innen mit Erfahrungen aus der Praxis für euch interviewt und stellen euch die Videos im Kongress-Zeitraum online kostenlos zur Verfügung. Der Kongress wird voraussichtlich ab dem 13. Januar 2018 online stattfinden. Eine Woche lang werden jeden Tag für 24 Stunden die Experteninterviews des Tages freigeschaltet.

Was ihr dafür tun müsst? Nur eins: Euch mit einer Email anmelden und euch an den Tagen einloggen, die euch interessieren. Wo? Wann? Wie? – Das erfahrt ihr in ein, zwei Wochen hier!

Die Hintergründe zu #lamaart

Wer uns schon kennt, weiß vielleicht schon, dass wir immer wieder gerne neue Themen aufgreifen und unsere Grenzen erweitern. Unsere achtsamen Lama-Veranstaltungen bilden den Kern unserer Arbeit. Menschen in ihrem Herzen zu berühren und sie mit Tieren, Natur und ihrer eigenen Natur zu verbinden, ist uns ein Herzens-Anliegen. Wie wir die Menschen erreichen und in Verbindung miteinander und mit Natur und Tieren bringen zu können, kann dabei auf unterschiedliche Weise stattfinden. Mit #lamaart möchten wir Kinder, Erwachsene und Senioren anregen, sich über das vorgegebene Thema „Bananenohren“ mit Natur und Tieren auseinander zu setzen. Wir sind sehr gespannt, was dabei herauskommt!

Der #urbanana-Award von NRW-Tourismus war für uns der Anlass, mal wieder etwas ganz Neues zu wagen. Kunst und Kultur gehören naturgemäß nicht zu unseren Kernkompetenzen. Aber die Definition von „Kunst“ von Greg Richards, in dem es auch darum geht, dass Menschen an der Kunst teilnehmen und partizipieren, hat uns zu #lamaart inspiriert.

Vorausssichtliche Termine – Save the Date:

#lamaart – Aufruf zur Bewerbung: steht noch nicht fest
#lamaart – Auswahl der Bilder: steht noch nicht fest
Ausstellungs-Eröffnung #lamaart: steht noch nicht fest
Die Präsentationen in den sozialen Medien beginnen nach Ende der Beteiligungsfrist.

Online-Kongress: Ab 13. Januar 2018!

Mehr zum Kongress und zu #lamaart demnächst hier auf dieser Seite!

Kontakt

Prachtlamas,
Beate Pracht

Veranstaltungsort
Prachtlamas-Begegnungswiese an der Kinderburg im Gesundheitspark Nienhausen (ehem. Revierpark)
Feldmarkstr. 209
45883 Gelsenkirchen

Postanschrift
Michaelstr. 9,
48734 Reken

Fon: 02864. 884 681
Fax: 02864. 884 967 1
Mobil: 0176. 660 161 30
E-Mail: info (at) prachtlamas.de