Suchen

Kategorien

Twitter

Weitere Lamafotos

Weitere Fotos sehen Sie in unseren Fotogalerien und auf unserem Flickr-Account.

Neujahrsgrüße von unseren Lamas – Mit Rückblick auf 2018 und Ausblick auf 2019 und neuer großer Lamawanderung

Die Lamas Caruso, Diego und Hannibal sitzen im Weidezelt im warmen Heu und lächeln uns anWir hoffen, Sie sind gut in das neue Jahr 2019 gekommen und hatten einen schönen Jahreswechsel.

Die Zeit zwischen den Jahren ist traditionell ja eine Zeit, einmal inne zu halten und vergangenes Revue passieren zu lassen und neu zu überdenken.

Wir können auf ein spannendes, gut besuchtes und insgesamt doch auch sehr schönes Jahr 2018 zurück blicken – nicht zuletzt dank Ihnen! Und dafür möchten wir Ihnen von ganzem Herzen danken!

Um Ihnen einen Einblick in unsere „Lama-Welt“ zu geben, haben wir Ihnen einen kurzen Rückblick auf 2018 und Ausblick auf 2019 zusammengestellt:

Rückblick auf 2018

Der Start in das Jahr 2018 ist uns sehr schwer gefallen, denn unser geliebter Kasimir, unser mit Abstand ältestes Lama ist im November 2017 gestorben. Der Abschied von ihm ist uns sehr schwer gefallen. Er war das erste Lama, dass wir verloren haben. Für ein Lama ist er recht alt geworden, etwa 22-23 Jahre. Sein Geburtsjahr ist nicht bekannt, da er aus schlechter Haltung gerettet wurde, bevor er zu uns kam. Lamas werden im Durchschnitt 15-20 Jahre alt. Ein Trost für uns war, dass er bei uns noch sehr schöne Lama-Jahre verbringen konnte – und diese auch bei uns mit seinem besten Freund, Lama Dancer, verbringen konnte. Wir vermissen Kasimir.

So startete das Jahr traurig und zugleich mit großer Sorge um die vier anderen Lamas, die ebenfalls getrauert haben und sich neu finden mussten. Nicht nur Dancer wurde krank, sondern alle vier zeigten auf unterschiedliche Art ihre Trauer. Und die Herde musste sich neu finden. Die ersten Wochen sind die vier immer nah beieinander geblieben.

Als dann der Sommer kam, schien das Lama-Leben in der Herde wieder in gewohnten Bahnen zu sein – wenn da nicht diese Dürre gekommen wäre. Für unsere Veranstaltungen und Besucher/innen war das natürlich toll, so viel Sonnenschein; fast schon eine Gutwetter-Garantie. an den ganz heißen Tagen war an viel Laufen zwar nicht zu denken, dafür wurde das intensive Erleben der Tiere auf der Weide, das gemeinsame Zeit-haben und das Abduschen der Lamas rundum genossen. Und wir verbrachten viele Abende damit, unsere Weide grün zu halten, sprich: zu wässern. Und wir haben für die Wildtiere und Vögel des Parks ein paar kleine Wasserstellen aufgestellt und zugänglich gemacht.

Schon zum Ende des Sommers zeigte sich, dass der wunderschöne Sonnen-Sommer ein Loch in die Scheunen unserer Bauern hinterlassen hatte: Heumangel. Die Preise zogen an, aber unser Bauer hatte uns einen Großteil unseres Bedarfs zurückgelegt. Dafür sind wir sehr dankbar und glücklich. Nun hoffen wir alle auf eine frühe und gelungene erste Heu-Ernte (und weitere gute Ernten in Folge 2019).

Highlights waren die Fernsehauftritte mit unseren Lamas – wie beispielsweise auf RTL-West, als es um den aktuellen „Hype um Lamas“ ging. Ja, richtig: Lamas sind die neuen Einhörner! 😉

Ausblick auf 2019

Der Winter bringt den ersehnten Regen, so dass unser Weiden-Boden wieder richtig schön durchfeuchtet wurde und die Wiese sich erholen konnte. Auch die Talsperren füllen sich langsam wieder – hoffentlich nicht, um dieses Jahr wieder so sehr beansprucht zu werden…

In diesem Winter konnten wir wieder frische Nordmann-Tannnebäume bekommen, an denen die Lamas im Winter so gerne knabbern. Das ist gesund und stärkt das Immunsystem. In Bio-Qualität natürlich (Vielen Dank für das Entgegenkommen an Forstbetrieb Quast www.scheiderwald.de).

Dieses Jahr läuft wie gewohnt an, die ersten Termine stehen fest und sind im Internet veröffentlicht und auch die Gruppenwanderungen und Lamatherapie-Angebote sind dieses Jahr schon früh gefragt, was uns sehr freut. Ein neues Vogelhäuschen im Wäldchen hinter der Weide erfreut uns, die Rotkehlchen und anderen Vögel, denn es wird stets von uns aufgefüllt.

Für 2019 haben wir uns ein neues Format überlegt: Die „große Lamawanderung in der Wald- und Parklandschaft„. Da die Nachfrage nach unseren XL-Lamawanderungen steigt, aber diese großen Lamatouren nicht all zu oft stattfinden können, sind diese Lamawanderungen eine schöne, neue Variante.

Wie gewohnt startet auch dieses große Lama-Erlebnis mit einer Einführung und einer freien Begegnung auf der Weide – mit Zeit zum Vertrauensaufbau, Kennenlernen und Füttern der Lamas. Dann machen wir uns startklar für den Lama-Spaziergang, indem wir zeigen, wie die Lamas geführt werden. Dann geht es mit den Lamas gemeinsam los, auf einem ausführlicheren Rundweg durch die Park- und Waldlandschaft des Gesundheitsparks und Nienhauser Buschs, vorbei an Wildblumenwiesen, durch das Waldstück und am Waldsee vorbei. Auch ein Boxenstopp zum Grasen auf einer Wiese ist eingeplant – die Lamas (und ggf. auch wir Menschen) können sich stärken. Auch entstehen dabei oft noch weitere schöne Fotos. Die ersten Termine stehen schon fest: Gestartet wird am 24.03.2019.

Weitere Pläne sind in der Schublade – und in der Mache. Zu viel möchten wir hier nicht verraten. Sobald etwas spruchreif ist, erfahren Sie es als Erste 🙂 Hier auf unserer Internetseite und auf unseren Plattformen in den sozialen Medien (fb, instagram, twitter, etc.)

Bei Rückfragen, freuen wir uns auf Ihre Nachricht oder Ihren Anruf, vielen Dank.
Auch Anregungen oder konstruktive Kritik nehmen wir gerne persönlich entgegen.

Kontakt:
Email: info (a) prachtlamas.de
Telefon: 02864 – 88 46 81
Mobil: 0176 – 660 161 30

Bitte geben Sie auch bei Email-Anfragen Ihre Telefonnummer an! Wenn Sie per Email noch keine Antwort von uns erhalten haben, schauen Sie doch einmal in Ihrem Spam-Ordner nach. Leider kann das immer mal passieren.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Vielen Dank.

6. Januar 2019, Kategorie Aktuelles, Freizeit

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Kontakt

Prachtlamas,
Beate Pracht

Veranstaltungsort
Prachtlamas-Begegnungswiese an der Kinderburg im Gesundheitspark Nienhausen (ehem. Revierpark)
Feldmarkstr. 209
45883 Gelsenkirchen

Postanschrift
Michaelstr. 9,
48734 Reken

Fon: 02864. 884 681
Fax: 02864. 884 967 1
Mobil: 0176. 660 161 30
E-Mail: info (at) prachtlamas.de